^

Schwarzer Mond


Schwarzer Mond bezieht sich auf die Rückseite, auf die unbeleuchtete Seite des Mondes. 

Auf das Geheimnisvolle, das nicht Offensichtliche.

 

Schwarzer Mond meint das Hintergründige, das Andere, 

das Gefährdete, das Bedrohte, 

das Entschwindende, das oft Leise

 

Schwarzer Mond versteht sich als eine Gegenwelt zu unserer Wirklichkeit.

Hinterfragt konsensuelle gesellschaftliche Bezüge.

Drückt das diesbezügliche Unbehagen aus.

Und meine ganz persönlichen Sehnsüchte.


            Therese Eisenmann




. . .